Beratungszentrum

AsA berät und begleitet Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 27 Jahren mit unsicherem Aufenthaltsstatus. Das Beratungszentrum bietet individuelle Unterstützung in den folgenden Bereichen:

  • Asyl- und Aufenthaltsrecht
  • Anhörungsvorbereitung
  • Sozialrecht
  • Begleitung zu Ämtern und Behörden
  • Probleme mit Betreuer*in oder Vormund
  • Beratung bei der Rückkehr ins Heimatland
  • schulische und berufliche Entwicklung
  • soziale, medizinische, psychische und persönliche Probleme
  • Alltagsfragen

Wir führen die Beratungen neben Deutsch auch auf Arabisch, Englisch, Französisch, Spanisch, Serbokroatisch und Portugiesisch durch. Für andere Sprachen arbeiten wir mit Dolmetscher*innen zusammen. Das Beratungszentrum vermittelt zwischen Geflüchteten und Behörden sowie anderen wichtigen gesellschaftlichen Akteuren und dient als Kontaktstelle für private Einzelvormünder und andere Ratsuchende.

Das Beratungszentrum wird durch das MKFFI NRW finanziert. Als freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe richtet sich die Beratung zwar vor allem an junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahren, sie steht gemäß der Richtlinie „Soziale Beratung von Flüchtlingen in NRW“ aber auch anderen Altersgruppen offen.

Kontaktieren Sie für Terminvereinbarungen gerne die Mitarbeiterinnen des Beratungszentrums.


Sara

Sara Ben Mansour
Leitung des Beratungszentrums, Beratung im Asyl-, Aufenthalts- und Sozialrecht

sara.ben-mansour@asa-bonn.org
01577-1166760

Johanna

Johanna Strohmeier
Geschäftsführerin, Leitung des Bewerbungszentrums, tätig im Beratungszentrum

johanna.strohmeier@asa-bonn.org
01573-3782094